Springe zur Navigation

Verhaltensregeln

Verhaltensregeln für den Vodafone Blog

Danke für Deinen Besuch auf unserem Blog. Bitte kommentiere Beiträge nur dann, wenn Du unsere Verhaltensregeln gelesen und akzeptiert hast.

Du bist, was Du schreibst

Jeder beurteilt Dich danach, wie Du schreibst. Vermeide Tippfehler durch erneutes Durchlesen und schreibe Deinen Kommentar in einfachen Sätzen. Nimm Dir auch für die einfachen Sätze genug Zeit zum Schreiben.

Im Blog kommentieren

Bitte gib bei Deinen Kommentaren im Blog Deinen Namen, Vornamen und Deine Emailadresse an. Die Daten dienen zur Verifizierung Deiner Kommentare und werden nicht anderweitig verwendet. Vor allem die Emailadresse wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht.

Wen soll Dein Kommentar erreichen?

Wenn Du hier einen Kommentar schreibst, erreichst Du Menschen, die sich allgemein für Vodafone interessieren. Stelle Dir vor, wer hier Gefallen an Deinem Beitrag finden soll.

Schreibe Deinen Kommentar nur einmal

Setze Deine Kommentare nicht mehrmals unter denselben oder unter verschiedene Artikel des Blogs. Setze notfalls einen Link zu Deinem Kommentar, wenn er auch in einer anderen Diskussion helfen könnte.

Wiederhole nicht, was schon gesagt wurde

Bevor Du einen Kommentar zu einer Nachricht abgibst, lies erstmal die anderen Beiträge durch. Es kann andere Leser ärgern, wenn die gleiche Antwort schon vorher veröffentlicht wurde.

Behandle andere Nutzer mit Respekt

Hinter jedem Kommentar steht eine reale Person. Behandle andere mit Respekt und attackiere nicht mit Ausrufezeichen oder ausschließlich mit Großbuchstaben. Versuche etwas zu schreiben, dass Du auch in einem Raum voller Menschen sagen würdest.

Was Du über andere sagst, bleibt hier sehr lange sichtbar

Du liest Neuigkeiten im Netz, wie X Millionen andere Leute. Die Gruppe enthält Deinen besten Freund des Bruders Deiner Freundin usw. Jeder Kommentar von Dir bleibt hier für lange Zeit stehen. Schreibe so, dass Du mit dem was Du schreibst auch lange Zeit keinen schlechten Eindruck von Dir selbst hast.

Nutze unsere Präsenzen nicht als Werbemittel

Fremde Werbung auf unseren Präsenzen ist nicht erwünscht.

Gehe freundlich und respektvoll mit Moderatoren und anderen Kommentatoren um

Egal, wie verärgert Du bist, unsere Mitarbeiter können Dir viel besser helfen, wenn Du einen klaren Kopf behältst. Melde Dich mit einer normalen Schilderung des Vorfalls, dann wirst Du auch besser verstanden.

Vermute nicht hinter jedem zweiten Satz Werbung

Ein Unternehmensblog oder ein Unternehmensprofil enthält neben Informationen auch Unterhaltung und Werbung. Das ist bei Vodafone ebenfalls so. Aber viele Menschen nutzen einen Arbeitsrechner auch privat. Deshalb, solltest Du nicht davon ausgehen, dass jemand immer nur Artikel oder Kommentare seines Arbeitgebers verfasst (es sei denn, die Person sagt dies deutlich). Man kann auch aus privaten Gründen im Netz unterwegs sein.

Fasse Dich kurz

Sag es nicht in 10 Sätzen, wenn es auch kürzer geht. Bringe Deine Beiträge auf den Punkt und Du wirst einen besseren Eindruck erzielen. Beachte: Je länger der Artikel, desto weniger Leute lesen ihn.

Copyrights und Lizenzen

Beachte bei Texten und Zitaten, die Du von anderen Seiten übernommen hast, ob Du dafür eine Erlaubnis besitzt. Wenn nicht, frage nach bevor Du es sendest. Mache zumindest deutlich, woher Du es hast.

Verhindere „Flaming“

Bedenke, dass alle Fehler machen und manche Nutzer unsere Sprache nicht hauptsächlich sprechen oder unter einer Schreibschwäche leiden. Wenn Du eine individuelle Qualität oder eine vertretene Meinung nicht gut findest, dann versuche besser die Person privat darauf hinzuweisen oder ignoriere die Kommentare künftig.

Poste E-Mail-Adressen nie öffentlich

Bitte stelle niemals Deine E-Mailadresse oder die anderer Personen in einen Kommentar. Moderatoren werden sie sofort löschen, wenn sie eine entdecken, um Dich und andere vor Spam und Phishing-Versuchen zu schützen.

Beachte: Zur Freischaltung eines Kommentars auf dem Vodafone Blog ist Deine Email Adresse im dafür vorgesehenen Feld erforderlich. Sie wird jedoch nicht veröffentlicht.

Gib anderen Nutzern niemals sensible Daten frei

Vermeide, jemandem (auch Leuten, die sich als unsere Mitarbeiter ausgeben) Daten wie Nummern von Bankkonten, Kreditkarten, PIN oder ähnliche sensible Informationen mitzuteilen.