E-Mail: kontakt@vodafone.com

Coworking Spaces: Welche Vorteile bringt die moderne Arbeitswelt?

von

Bei Jungunternehmern und Startups liegen Coworking Spaces derzeit hoch im Kurs. Lockere Bürogemeinschaften regen zum Austausch untereinander an und fördern zugleich das kollaborative Arbeiten. Nicht nur Selbstständige, Freiberufler und digitale Nomaden nutzen die Möglichkeiten des Coworkings, um Ihren Arbeitsalltag zu gestalten und strukturiert zu organisieren. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen haben verstanden, dass dem berüchtigten Nine-to-Five-Arbeitsmodell im abgeschotteten Büro durchaus Abwechslung gut tut.

Durch Coworking Spaces voneinander lernen und profitieren 

Das Coworking-Konzept entstand vor einigen Jahren in San Francisco und erobert mittlerweile Deutschland. Wer einmal in einem Coworking Space gearbeitet hat, weiß den stetigen Kontakt mit neuen und interessanten Leuten zu schätzen. „In einem Coworking Space kommen die unterschiedlichsten Menschen und Unternehmen zusammen. Von der 20-jährigen Gründerin bis hin zu Ü50-Corporates begegnen sich hier alle auf Augenhöhe und können voneinander lernen und profitieren“, sagt Silke Roggermann, Inhaberin vom Gewächshaus in Düsseldorf. Die Vielzahl der unterschiedlichen Kompetenzen der Mitglieder zeichnet Coworking-Gemeinschaften aus. Ein guter Entwickler findet sich dort ebenso schnell wie Designer, Texter oder Vertriebsprofis. Vielfalt und Flexibilität spielen eine große Rolle. Hier gibt es kein „Mein und Dein“, sondern ein Miteinander.

 

GWH_openspace1

Foto: Gewächshaus Düsseldorf

 

Einfache Lösungen für Startprobleme

Im Gegensatz zum Home Office bietet Coworking für Gründer und Selbstständige den Vorteil, eine repräsentative Geschäftsadresse zu besitzen und Meetingräume für einen Kundentermin nutzen zu dürfen. Zum Leben und Arbeiten in einem solchen Gemeinschaftsbüro zählen meist weitere Vorteile, die in der jeweiligen Miete enthalten sind. Eine Flatrate für Kaffee und Softdrinks, eine Highspeed-Internetverbindung, die kostenfrei buchbaren Tagungsräume, gute Farbdrucker und grundsätzlich günstige Mietmodelle können viele kleine Probleme eines Startups lösen. Schnell können Coworking Spaces die eigenen vier Wände in den Schatten stellen.

Gute Infrastruktur ermöglicht Austausch und Kooperation

„Ein Coworking Space bietet eine gute Infrastruktur, die ein Jungunternehmen sonst erstmal aufbauen muss. Gleichzeitig kann flexibel auf Veränderungen in der Firma wie eine wachsende Zahl Mitarbeiter reagiert werden. Statt komplett umzuziehen wechselt man einfach das Büro oder bekommt einen Raum dazu“, erklärt Andrea Kurz-Richarz vom Start-up Homeday, das seinen Firmensitz im Startplatz Köln hat.

Coworking Spaces liefern jedoch nicht nur die Infrastruktur in Form von Arbeitsplätzen mit Internetzugang und Besprechungsräumen. Wichtig im kommunikativen Ökosystem von Startups und Freelancern ist die Vernetzung zu anderen Gründern, Experten und Investoren. „Coworking Spaces bieten hierfür die einfachste Möglichkeit zum Netzwerken und Austauschen“, erklärt Roggermann.

„Statt vor sich hin zu arbeiten, kommt man mit anderen Startups ins Gespräch, tauscht sich über Ideen und Arbeitsweisen aus und kann sich so gegenseitig neue Anregungen geben. Das bietet ein hohes Entwicklungspotenzial für das Unternehmen, aber auch für einen persönlich“, betont Kurz-Richarz. Gemeinsame Veranstaltungen, Workshops und Vorträge sorgen für zusätzlichen Zusammenhalt der einzelnen Gründer, Freiberufler und Teams. „Mit das Wichtigste im unternehmerischen Alltag eines jeden Gründers und Startups ist der Austausch mit Gleichgesinnten“, pflichtet Roggermann bei. Die gegenseitige Hilfestellung und das gemeinsame Mutmachen stehen oft im Vordergrund der Zusammenarbeit. Mit den Coworking Spaces ließe sich ihrer Ansicht nach so manches Motivationstief verkürzen oder gar verhindern. „Wissen teilen, Kontakte empfehlen, Kooperation statt Konkurrenz, gemeinsame Projekte und Ideen entwickeln und dadurch natürlich auch mehr Umsatz für alle Beteiligten generieren“, so beschreibt Roggermann ihr ganz persönliches Motiv für die Gründung des Coworking Spaces.

 

Coworking Spaces erobern die Großstädte

Auf den Geschmack des Coworking-Prinzips kommen immer mehr Unternehmen. Im Rahmen einzelner Weiterbildungsprogramme und für einzelne Projekte verlagern sie ihre Mitarbeiter einzeln oder in Teams für eine bestimmte Zeit in Coworking Spaces. Der Wissenstransfer steigt oft mit der eigentlichen Arbeitsleistung, denn von einem Angestellten wird eine gehörige Portion an Flexibilität und Mobilität verlangt, wenn dieser vom Bürojob für bestimmte Projekte in einen Coworking Space umgesiedelt wird. Einen Großteil der täglichen Arbeitszeit verbringen die aus Unternehmen entsandten Mitarbeiter mit kreativen und innovativen Ideen, bis diese oft mit Unterstützung der anderen Coworker zu marktreifen Produkten heranwachsen.

Viele der deutschen Großstädte wie Berlin, Köln, Düsseldorf, Hamburg und München verdanken ihre Start-Up-Kultur und die Vernetzung einer digital-affinen Unternehmerszene bereits den Coworking Spaces. Gerade die kreative und kommunikative Atmosphäre ist sehr beliebt. „Es kommen viele junge Leute mit den unterschiedlichsten Ideen zusammen, die jeweils ihre Vision haben und Neues ausprobieren wollen. Hier wird die Zukunft gestaltet“, ist sich Kurz-Richarz sicher.

 

GWH_konferenzraum1

Foto: Gewächshaus Düsseldorf

Wer noch keine Erfahrung mit Coworking gesammelt hat, kann die neue Arbeitswelt wie im Gewächshaus Düsseldorf sogar einen Tag kostenlos ausprobieren. Silke Roggermann empfiehlt: „In einem Coworking Space müssen keine langfristigen Verträge abgeschlossen werden, sondern alle Leistungen wie die Nutzung eines Arbeitsplatzes inklusive Internet- und Kaffeeflatrate können bei Bedarf auch nur tageweise genutzt werden.“

Wer nach kurzer Zeit sprichwörtlich Blut geleckt hat, wird schnell in die Welt des Coworkings eintauchen. Die flexible Arbeitswelt gepaart mit einem hohen Wissensaustausch, einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm und diversen neuen Geschäftskontakten besitzt eine oft ungeahnte Anziehungskraft und kann zu neuen Höhenflügen motivieren.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Coworking Spaces gemacht? 

Kommentar hinzufügen

×