Smartphone mit Bayern-KarteKurze Frage: Welchen Leitspruch – neudeutsch „claim“ – verbindet ihr mit dem Bundesland Bayern?

Der Slogan „Mit Laptop und Lederhose“ ist wohl der bekannteste Claim eines Bundeslandes. Da kann nur noch „Wir können alles außer Hochdeutsch“ aus Ba-Wü mithalten. (Aber der würde ja genauso auf Bayern zutreffen)

Nun befinden wir uns aber in einer Zeit, in der Laptops nicht mehr das ultimative Symbol des technologischen Fortschritts sind. Die wesentlichen Aufgaben der alltäglichen Internetnutzung und der mobilen Kommunikation werden zunehmend von Smartphones und Tablets übernommen.

„Mit Tablet und Lederhose“ müsste es also nun heißen. Im Freistaat hat zwar noch niemand eine Umformulierung des inoffiziellen Leitspruchs gefordert – das Bewusstsein für die zunehmende Mobilität ist aber vorhanden. Ein Beleg dafür ist der Wettbewerb „Apps für Bayern“, der heute zum zweiten Mal startet.

Vodafone zeichnet mit dem Pubilc Brain Award die Anwendungen aus, die den größten Alltagsnutzen im Umgang mit staatlichen Stellen bringen.  Ziel des Wettbewerbs ist es, Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Stellen an der Gestaltung des mobilen und digitalen Lebens in Bayern über ihre Anwendungen und Ideen stärker zu beteiligen. Die Schirmherrschaft übernimmt Franz Josef Pschierer, Staatssekretär und CIO des Freistaates.

Wichtigstes Kriterium bei den eingereichten Arbeiten:  Sie alle müssen einen konkreten Bezug zu Bayern haben und für mehr Mobilität und Einfachheit sorgen.

Ihre Bewerbungen können App-Kreative und -Entwickler bis zum 3. Oktober unter http://www.formular-server.de/appsfuerbayern online stellen. Die besten drei Wettbewerbsbeiträge schaffen es in die Endrunde. Im Rahmen der Vodafone Enterprise Innovation Tour wird dann Ende Oktober 2013 eine fünfköpfige Jury aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft den Sieger des Public Brain Awards in München küren.

Wenn ich an meine letzten Behördengänge denke, würden mir so einige nützliche Apps einfallen. Zum Beispiel eine „Nummern-zieh-App“ mit Wartezeitanzeige. Dann könnte ich die Wartezeit nutzen und zum Beispiel meinen Wocheneinkauf schnell erledigen. Welche Apps würden euch den Umgang mit staatlichen Stellen erleichtern? Wir freuen uns auf Eure Ideen in den Kommentaren.