Springe zur Navigation
otelo_netzer

Neue otelo Werbekampagne zeigt Günter Netzer “oben ohne”

Beitrag drucken

Wer kennt ihn nicht: Den Erfinder des überdimensionierten Seitenscheitels – Günter Netzer. Als Markenbotschafter für unsere Marke otelo konnten wir ihn überreden, mit seiner Frisur neue Wege zu gehen. Mehr verrate ich nicht, seht selbst. Die Werbekampagne startet heute auf allen TV-Kanälen Deutschlands.

Das Making of zum Werbespot:

Informationen zu otelo:
Homepage: http://www.otelo.de
Facebook: http://www.facebook.com/otelodeutschland

8 Kommentare

  1. Absolut genialer Coup! Chapeau!
    Wann folgt Delling? ;-)

    Liebe Grüße
    Daniel

  2. Benutzer-Bild von Stefan Stefan

    Wow 9cent pro minuten und sms?
    Also genau so wie bei Callya,

    Und nun?
    Schafft lieber diese unsinnigen Red Tarife ab,und macht bei Vodafoen ne sinnvolle Tarif Struktur.
    Dann braucht es auch kein otelo.

    • Also bei Callya zahle ich 19c pro Gespräch! nicht 9c pro minute – dann müsste ich mir ja nen vertrag holen…

  3. Oh wie schön, Günther Netzer ohne Haare. So sieht er meiner Meinung nach direkt 10 Jahre jünger und wesentlich dynamischer aus; steht ihm !

  4. Also ich finde ganz ehrlich das er so noch schlechter ausieht, eine frisur hätte geholfen, aber gar keine Haare – äh, irgendwie übel. Und dann so ein unförmiger Kopf, ne ne.

  5. Wow, ihr habt dem ja tatsächlich die Haare abgeschnitten. Als ich den Spot gesehen hab, dachte ich, dass ist sicher irgendwie mit ner Maske oder so realisiert …

    Na dann bin ich mal gespannt ob er sich die Haare wieder wachsen lässt ;-)

  6. Warum war Otelo denn eigentlich überhaupt weg? Kam das durch die Fusion mit Vodafone?

Einen Kommentar hinterlassen * sind Pflichtfelder


acht − = 3